Das Mondmädchen

das-mondmaedchenEin kleines Mädchen hockt im Schatten eines großen Schwanes. Mondlicht beleuchtet die beiden und Pflanzen, Tier und Mensch werfen zarte Schatten. Das Mädchen heißt Mahtab. Es befindet sich in Atabascar – einer Phantasiewelt, in der sie in Sicherheit ist.

Geboren wurde sie im Iran, wo sie die ersten Jahre ihrer Kindheit im Garten mit Katzen verbrachte. Nach der Machtübernahme durch „die Blutrote“, wie sie die Ich-Erzählerin nennt, entschließt sich die Familie zur Flucht.

Mit einer märchenhaften Erzählung, bei der sich Realität und Phantasiewelt abwechseln und zunehmend ineinander übergehen, ist der Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani ein ganz besonderes Buch zum Thema Flucht gelungen. Es trägt autobiographische Züge der gebürtigen Iranerin, die als Kind ihre Heimat hinter sich lassen musste. „Das Mondmädchen“ ist eine Erzählung, wie sie Mehrnousch Zaeri-Esfahani selbst gerne erlebt hätte.

Die Fee mit den blauen Haaren aus Pinnocchio und zwei riesige Schwäne, auf denen Mahtab fliegen kann, zeigen dem Mädchen das Land Atabascar, das zunächst ihr alleiniges Geheimnis ist. Später weiht sie ihre Geschwister ein. Die Traumwelt und die Figuren, denen Mahtab dort begegnet, verhelfen ihr zu einer inneren Stärke, die ihr niemand nehmen kann. Tiere wie Katzen, Schwäne und Tauben nehmen eine Schlüsselrolle ein, sie begleiten das Kind auf ihrer Flucht und stellen immer wieder die Verbindung zur heilsamen Phantasiewelt her.

Die schwarz-weißen Illustrationen sind hochwertig und erzeugen ihre Wirkung besonders durch das Wechselspiel aus Licht und Schatten. Die Symbiose aus Text und Bild ist außerordentlich gut gelungen. Wie sollte es auch anders sein, ist doch der Illustrator niemand anders als Mehrnousch Zaeri-Esfahanis Bruder und die Geschichte damit auch seine eigene.

Fazit: Dieses Buch zum Thema Flucht ist Kindern, Jugendlichen und Erwachsene sehr zu empfehlen. Die Altersempfehlung des Verlags (ab 8 Jahren) würde ich um mindestens zwei Jahre anheben, damit die poetisch tiefgründige Geschichte auch verstanden wird. Bei Flüchtlingskindern kann das natürlich anders sein. Hier erscheint ab 8 Jahren passend, sofern die sprachlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Das Mondmädchen von Mehrnousch Zaeri-Esfahani (Autorin) und Mehrdad Zaeri (Illustrator), Knesebeck 2016, gebundene Ausgabe 14,95€, 144 Seiten, ISBN: 978-3868739565

2 Gedanken zu „Das Mondmädchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.