Die 7 Leben meiner Katze

Katze gestorben, Kind trauert um tote Katze, Katze haben 7 Leben, Kinderbuch Tod KatzeWenn Katzen aus dem Fenster in die Tiefe fallen, überleben sie das oft unverletzt. Selbst aus schwindelerregenden Höhen kann der Sturz glimpflich ausgehen. Deswegen heißt es im Volksmund, Katzen hätten sieben Leben. Die Autorin Saskia Hula greift diesen Ausdruck auf und arrangiert damit eine eigensinnige und ebenso traurige wie humorvolle Geschichte über ein Kind, dessen geliebte Katze von einem Auto überfahren wird.

Das Kätzchen ist noch nicht einmal ein Jahr alt, als der Postbote es versehentlich mit seinem Auto überfährt. Wortlos und in großer Trauer begräbt das Kind die Katze unter dem Fliederbusch. Danach wird das Mädchen ohnmächtig und verbringt die nächsten Tage fiebernd im Bett. Die Katzenhaare auf der Bettdecke, eine kleine Fellmaus von ihr – die Erinnerungen schmerzen.

Nach drei Tagen erinnert sich das Mädchen daran, dass Katzen sieben Leben haben und entdeckt eine Maus unter ihrem Bett. Ihre Katze lebt! Leider nicht sehr lange, denn als sie der warmen Luft ins Freie folgt, trifft die Katze, die nun eine Maus ist, auf den Hund des Postboten, der ihr Leben jäh beendet.

Kinderbuch die 7 Leben meiner Katze von Saskia Hula und Aljoscha Blau
© Aljoscha Blau aus „Die 7 Leben meiner Katze“, Nilpferd im G&G Verlag, Wien 2016

In ihrem nächsten Urlaub wird sie als Elefant in Afrika wiedergeboren. Wieder ist es der Postbote, der in seinem Urlaub Jagd auf Elefanten macht und so die Katze in Form eines Elefanten erschießt.

Der Reihe nach erwacht die Katze anschließend als Schlange, Eisbär, Kaninchen und schließlich als Storch zu neuem Leben. Aus unterschiedlichen Gründen müssen die Tiere sterben bzw. der Storch als Zugvogel in den Süden aufbrechen. Natürlich folgt ein Happy End, schließlich gehört zu jedem Ende auch ein Neuanfang.

Umgang mit Trauer

„Die 7 Leben meiner Katze“ gehört zu den Bilderbüchern, bei denen die Meinungen auseinandergehen. Erwachsene finden es entweder wunderbar kreativ und eigenwillig interessant oder total daneben. Ich gehöre zu ersteren und kann euch versichern, dass Kinder oftmals deutlich unvoreingenommener mit Bilderbüchern dieser Art umgehen. Kleine Kinder werden nicht mitbekommen, dass es die Fieberphantasien des Mädchens sind, die so real wirken, als wären sie Wirklichkeit.

Kennt ihr schon den Artikel „Kinderbücher zum Thema Tod und Sterben„? Schaut mal hinein, dort findet ihr viele weitere Bilder- und Kinderbücher dazu.

Einsatz im Unterricht in der Grundschule

„Die 7 Leben meiner Katze“ ist ein kleines Kunstwerk. Die Illustrationen von Aljoscha Blau sind eine Mischung aus Zeichnung und Collage. Teilweise könnte man meinen, ein Kind hat sie erstellt. Sie sind herrlich unperfekt (und genau deswegen perfekt) und bieten sich zur Nachahmung für den Kunstunterricht an.

Im Deutschunterricht können die Kinder einen Teil der Geschichte schreiben, für den sie ein Tier wählen, als das die Katze wiedergeboren wird. Dafür bietet sich die Arbeit in Gruppen mit jeweils 6 Kindern an, da die Katze nach ihrem ersten Leben als Katze sechs weitere hat. In Kombination mit eigenen Bildern können daraus wunderschöne eigene Bilderbücher entstehen.

Die 7 Leben meiner Katze * Saskia Hula (Autorin) und Aljoscha Blau (Illustratorin) * Nilpferd Verlag 2016 * 48 S. * gebundene Ausgabe 18,00 € * ISBN 978-3-7074-5180-1 * Altersempfehlung: ab 4 J.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.