Hat Opa einen Anzug an?

Kinderbuch zum Thema Tod und Sterben, Hat Opa einen Anzug an?, Bilderbuch Tod OpaBrunos Opa ist gestorben. Er liegt in einem Sarg, hat schwarze Schuhe und einen Anzug an. Nach der Beerdigung hat Bruno viele Fragen. Er will verstehen, wie es ist, wenn man tot ist und wo sein Opa sich jetzt befindet. Warum hat Opa einen Anzug an?

Wenn er die schwarzen Schuhe trägt, hat Opa einen Anzug an

Bruno ist ratlos. Er weiß weder, was das Wort „Beerdigung“ bedeutet, noch warum sein Opa einen Anzug an hat und in der großen Kiste liegt. Die Antworten der Erwachsenen verwirren ihn. Wie kann jemand im Himmel und gleichzeitig unter der Erde sein? Er versucht es zu verstehen und wird dabei abwechselnd wütend, ratlos und später auch traurig. Traurig, weil er irgendwann ahnt, dass sein Opa nicht zurückkommen wird. Doch die Zeit heilt viele Wunden und so lässt der Schmerz in Brunos Brust allmählich nach. Seinen Opa behält er als glücklichen Mann in liebevoller Erinnerung.

Dunkle Bilder, verzerrte Räume

Hat Opa einen Anzug an? fällt auf den ersten Blick mit seinen dunklen Illustrationen auf, die bis auf wenige rot-braune oder grüne Farbtupfer, die sich nur geringfügig abheben, monochrom braun sind. Die Perspektiven und Räume sind verzerrt und lenken den Blick auf Bruno und seine kindliche Sicht. Der versucht die Welt um ihn herum zu begreifen. Dass ihm das nicht immer gelingt bzw. seine Wahrnehmung anders als die der Erwachsenen ist, spiegelt sich über die Bilder und ihre ungewöhnliche Räumlichkeit wider. Nicht jeder wird diese Bilder mögen.

Wo ist Opa jetzt?

Der Text ist für ein Bilderbuch verhältnismäßig lang und mit Brunos Fragen und seinem Weg der Verarbeitung durchaus tiefgründig. Dabei bleibt die Frage, was nach dem Tod ist, unbestimmt. Die Mutter antwortet, Opa sei im Himmel. Der Bruder meint, Opa wäre jetzt unter der Erde und Papa schließt eine Wiedergeburt nicht aus.

Hat Opa einen Anzug an? zeigt einen Jungen, der mit seinen Gefühlen allein zurecht kommen muss. Obwohl er auf den meisten Bildern nicht allein zu sehen ist, ist die emotionale Distanz deutlich spürbar. Wer genau hinsieht, bemerkt den kleinen Hund, der fast immer dabei ist. Auch ihm wendet sich Bruno kein einziges Mal zu. Es bietet sich daher an, darüber zu sprechen, inwieweit Bruno mit seiner Trauer allein ist und was er vielleicht von seinen Eltern bräuchte, damit er sich nicht mehr so einsam fühlt.

Das Bilderbuch „Hat Opa einen Anzug an?“ erhielt 1997 den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch. Ich empfehle es ab 5/6 Jahren bis in die Grundschulzeit (auch für die Verwendung im Unterricht).

Weitere Kinderbücher über den Tod findet ihr hier: Kinderbücher zum Thema Tod und Sterben.

Wenn es ein Bilderbuch für Kinder ab 2 Jahren sein soll, dann schaut hier:  „Was ist das?“, fragt der Frosch?.

Hat Opa einen Anzug an? * Autorin: Amelie Fried * Illustrationen: Jacky Gleich * Carl Hanser Verlag 1997 *30 S. * gebundene Ausgabe 13,90€ * ISBN: 978-344619076-4 * Bilderbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.