Polly Schlottermotz

polly-schlottermotzWie stellt ihr euch eigentlich einen Vampir vor? Vielleicht als bleiches Wesen mit Umhang und spitzen Zähnen, das nachts umher fliegt und Blut trinkt? Potzblitz, ihr habt ja überhaupt keine Ahnung! Alles begann mit diesem merkwürdigen Eckzahn. Riesengroß und spitz ist er über Nacht gewachsen und bringt nun Pollys bisheriges Leben ordentlich durcheinander.

Von einem Tag auf den anderen entwickelte sie Bärenkräfte, so dass Polly nun mühelos eine Tür samt Rahmen, das Auto der Mama und Papa im Sessel durch die Luft wirbeln kann. Aber die neuen Kräfte sind nicht ungefährlich und so flattert ein Brief vom Siebenschläferrat ins Haus, der sie dazu auffordert, in die Lehre bei einem Vampir zu gehen, damit sie die Vampirprüfung ablegen kann. Schweren Herzens zieht Polly zu ihrer Vampir-Tante Winnie. Eine sprechende Fledermaus, die gemeine Greta mit ihrem Hund und ein magischer Bilderrahmen halten dort allerhand Überraschungen für sie bereit.

Polly ist ein sympathisches Mädchen, dass ihr Herz am richtigen Fleck hat. Während Winnies Papa hin und wieder wirkt, als hätte er einen Besen verschluckt, ist Tante Winnie das genaue Gegenteil. So eine Tante wünscht sich jedes Kind! Sie zaubert Schimpfwörter-Schluckauf und hat in ihrem Bootshaus ein Turmzimmer, in dem man beliebig Gegenstände zertrümmern kann, da sie sich hinterher von selbst wieder zusammenfügen. Genial! Neben humorvollen Szenen aus dem – zugegeben etwas ungewöhnlichen – Familienalltag fließen Freundschaften unter Kindern, Zusammenhalt und Liebe zu Tieren in die Handlung mit ein. Dabei bleibt der Grundton stets witzig und keinesfalls vampirmäßig gruselig.

Polly Schlottermotz ist ein kleiner Schatz unter den Neuerscheinungen. Amüsant, unterhaltsam und mit unkonventionellen Ideen hat diese Geschichte das Zeug zum Lieblingsbuch des Sommers. Klare Leseempfehlung für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren!

Polly Schlottermotz von Lucy Astner (Autorin) und Lisa Hänsch (Illustratorin), Planet! 2016, gebundene Ausgabe 9,99€, 224 Seiten, ISBN: 978-3522505208

11 Gedanken zu „Polly Schlottermotz“

  1. Polly Schlottermotz – den Namen würde meine Tochter ja schon total klasse finden und da sie genauso eine Leseratte ist wie ich – ja, das Buch muss ich mir vormerken. Ist mal was anderes als die ständigen Pferdegeschichten. Hier werde ich mir wohl öfters mal Tipps holen müssen 🙂
    Liebe Grüße
    Kasin

  2. Hallo Anna,
    danke für deinen Besuch bei mir. Mein Sohn ist zwar inzwischen aus dem Kinderbuchalter raus, trotzdem interessant zu verfolgen, was es für tolle Bücher in diesem Bereich gibt. Wünsche dir weiterhin viel Erfolgt und ich werde versuchen, öfter mal vorbeizuschauen 😉
    Liebe Grüße
    Thomas

  3. Hey Anna
    Ich habe schon viele positive Meinungen zu „Polly Schlottermotz“ gelesen. Leider ist meine Tochter dafür noch etwas zu jung. Sie ist vor zwei Wochen in die Schule gekommen und ich freue michs chon riesig darauf, bis sie lesen kann 🙂
    Ich werde das Buch aber für unsere Bibliothek kaufen.
    lg Favola

    1. Ja, die Reaktionen die ich mitbekommen habe, sind alle sehr positiv. Es ist einfach sehr lustig und ohne langweilige Passagen. Das ist für eine Bibliothek ein guter Kauf, weil es auch Lesemuffel begeistern kann.

      1. So, das Buch ist bestellt und sollte demnächst bei uns ankommen 🙂
        Ich glaube, ich muss es dann selber auch gleich lesen. Ach, ich freue mich ja so, bis meine Tochter alle Buchstaben kann ….
        lg Favola

        1. 🙂 Ich denke, es wird euch gefallen. Die Besprechungen sind, soweit ich gehört habe, alle positiv ausgefallen. Und das bei einem Debüt! Ein Glückstreffer für den Verlag würde ich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.