Die kleine Spinne spinnt und schweigt

Die kleine spinne spinnt und schweigt, Tastbilderbuch, Autor Eric Carle„Die kleine Spinne spinnt und schweigt“ ist ebenso wie „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle. Dieses Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahren verdient mehr Aufmerksamkeit, denn es ist wunderschön. Ein besonderes Highlight ist der thermografische Aufdruck, durch den die kleinen Details in diesem Tastbilderbuch fühlbar sind.

Am frühen Morgen steigt die Sonne am Horizont auf. Ein Wind weht und trägt die kleine Spinne mit sich übers Feld, bis sie an einem Zaun Halt findet. Sofort beginnt sie mir ihrer Arbeit und spinnt aus hellem, feinem Faden ein Spinnennetz. Zuerst kommt das Pferd und fragt die Spinne, ob sie reiten will. Doch die kleine Spinne spinnt und schweigt. Danach kommt die Kuh, dann das Schaf, später die Ziege, das Schwein, Hund, Katze, Ente und zu guter Letzt kommt ein krähender Hahn vorbei. Sie alle fragen die kleine Spinne, ob sie etwas mit ihnen unternehmen will. Eine Antwort erhalten sie nicht, denn die kleine Spinne spinnt und schweigt. Den ganzen Tag. Eine freche Fliege fliegt zwischen den Tieren umher. Sie weiß noch nicht, dass sie die Belohnung für das Tageswerk der fleißigen, kleinen Spinne ist, denn wozu braucht die wohl ihr Netz?

Tastbilderbuch von Eric Carle, Die kleine Spinne spinnt und schweigt

Die kleine Spinne spinnt und schweigt

„Die kleine Spinne spinnt und schweigt“ ist völlig zu Unrecht nicht annähernd so bekannt wie der Kinderbuchklassiker „Die kleine Raupe Nimmersatt“. Beide stammen von Eric Carle, dessen Illustrationsstil unverkennbar ist. Die Bilder fallen vor allem dadurch auf, dass sie kaum Räumlichkeit aufweisen und sich auf das Wesentliche beschränken. Auf der linken Bilderbuchseite stehen die Tiere vor weißem Hintergrund, deren künstlerisch-kreative und farbenfrohe Darstellung dadurch erst zur Geltung kommt. Auf der rechten Seite ist die kleine Spinne in ihrem Netz. Seite für Seite entwickelt sich dieses, bis es groß genug ist, um darin Insekten zu fangen.

Text und Bild sind von Wiederholungen geprägt. Das ist perfekt für kleine Kinder. Schnell können sie den Satz „Die kleine Spinne spinnt und schweigt“ mitsprechen. Der Ablauf ist vorhersehbar bis eine kleine Überraschung kommt. Die Laute der Tiere („Mähähä!“, „Nöffnöff“) lassen sich wunderbar nachahmen. Als kleines I-Tüpfelchen kann man bei diesem Tastbilderbuch (übrigens ein stabiles Pappbilderbuch) den Spinnfaden, das Netz, die Spinne und die Fliege, also genau die kleinen, unscheinbaren Dinge fühlen, weil sie leicht erhaben sind. Klingt eindeutig nach einem neuen Lieblingbuch, oder?

Das Buch kann man sehr gut in Kindergärten und Logopädie zur Sprachförderung verwenden, da die Laute der Tiere zur Nachahmung anregen, sich der Text hervorragend betonen lässt und viele „Sch“-Laute in Spinne, spinnt und schweigt enthalten sind.

 

Die kleine Spinne spinnt und schweigt * Eric Carle (Autor und Illustrator) & Viktor Christen (Übersetzer) * 26 Seiten * Gerstenberg 2017 * ISBN 978-3-8369-5998-8 * Altersempfehlung: 2-4 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.