Verzauberte Weihnachtszeit

Verzauberte Weihnachtszeit - Ein Adventsbuch in 24 KapitelnVerzauberte Weihnachtszeit entführt uns nach Schweden, wo Martha und ihr Bruder Fadi schon sehnsüchtig auf Weihnachten warten. Doch dann kommt ihr Cousin Yusuf zu ihnen, in dessen Heimat Krieg ist, und bringt alles durcheinander.

Martha kann es kaum noch erwarten, bis endlich Heiligabend ist. Jeden zweiten Tag öffnet sie abwechselnd mit ihrem kleinen Bruder Fadi ein Türchen des selbstgefüllten Adventskalenders ihrer Oma. Darin kommen merkwürdige Dinge zum Vorschein. Ein alter Schlüssel zum Beispiel, der für keine Tür im Haus passt. Oder zwei Glöckchen, die laut ihrer Oma sehr hilfreich sind, wenn man im Wald auf gefährliche Riesen trifft. Martha kommen die Dinge sonderbar und magisch zugleich vor und sie schwankt zwischen Faszination und Enttäuschung über diesen merkwürdigen Adventskalender, der so anders als der ihrer Freundin ist. Immerhin hat sie einen. Besser wäre natürlich ein Hamster. Diesen Wunsch wird ihre Mutter ihr sicherlich nicht erfüllen. Fadi bettelt und jammert schon lange deswegen.

Der Flüchtlingsjunge Yusuf

Doch dann zieht ihr Cousin Yusuf bei ihnen ein und nichts ist mehr, wie es vorher war. Martha muss ihr Zimmer räumen, der Adventskalender wird nun auf drei Kinder aufgeteilt und ihre beiden Freundinnen rücken enger zusammen, da Martha jetzt oft bei Yusuf bleiben muss. Dafür bekommen Martha und Fadi endlich zwei Hamster. Yusuf spricht kaum ein Wort. Martha findet ein Bild von seinen Eltern, die er offensichtlich sehr vermisst. Yusuf ist sich sicher, dass seine Eltern in einer anderen Welt sind und es im Wald in dem alten Vorratshaus einen Zugang gibt. Martha findet die Vorstellung unheimlich, zumal ihr Hamster Blacky magische Fähigkeiten haben soll und dadurch spürt, ob Yusufs Eltern da waren. Ob der Junge verrückt geworden ist? Oder ist der Wald tatsächlich voller Trolle und Riesen, die für die Kinder sehr gefährlich sind?

Verzauberte Weihnachtszeit - ein Adventsbuch in 24 Kapiteln, Woow Books
©Alexander Jansson, Verzauberte Weihnachtszeit, Woow Books 2017

Verzauberte Weihnachtszeit in 24 Kapiteln

„Verzauberte Weihnachtszeit“ ist eine ungewöhnliche Adventskalendergeschichte. Das Cover und auch der Klappentext lassen eine magische Weihnachtsgeschichte vermuten. Entsprechend enttäuschend kann dieses Buch sein, da es dieser Erwartungshaltung nicht gerecht wird. Martha lebt mit ihrer Familie in Schweden. Sie mussten ihre alte Heimat verlassen, was der Mutter immer noch Kummer bereitet. Martha hingegen ist gut integriert. Die Erzählung ist aus ihrer Sicht geschrieben, so dass die Gefühle des Mädchens deutlich zum Ausdruck kommen und Yusufs Verhalten entsprechend Marthas kindlicher Wahrnehmung zunächst unerklärlich bleibt. Leicht hat es Martha wirklich nicht. Sie muss ihre eigenen Bedürfnisse zurücknehmen und sogar die geliebte Oma mit dem schrecklichen Cousin teilen. Stück für Stück versteht Martha, was den schweigsamen Jungen beschäftigt und die beiden freunden sich langsam an.

Trotz Happy End bleibt vieles unausgesprochen. Die Flüchtlingsthematik wird angedeutet, auch die Schwierigkeiten, die daraus für die Betroffenen in der neuen Heimat entstehen. Trotz bildhafter, schöner Sprache ist es allerdings nicht gelungen, dies auch den Kindern, die das Buch lesen, nahe zu bringen. Ihnen fehlt es an Hintergrundwissen, das ein Erwachsener hat.

Verzauberte Weihnachtszeit * Siri Spont (Autorin) & Alexander Jansson (Illustrator) & Katrin Frey (Übersetzerin) * 120 Seiten * Woow Books 2017 * ISBN 978-3-96177-003-8 * Altersemepfehlung: 7-10 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.