Die lange Reise im Fahrstuhl

Die lange Reise im Fahrstuhl, Bilderbuch verschiedene Länder

Das Bilderbuch „Die lange Reise im Fahrstuhl“ ist eine Reise in verschiedene Länder und Kulturen in Europa, Afrika, Asien und Südamerika.

Familie Sahin wohnt im 20. Stock eines Hochhauses. Wenn die Familie morgens im Fahrstuhl nach unten ins Erdgeschoss fährt, ist das wie eine lange, spannende Reise. In einem Fahrstuhl gibt es nicht viel zu entdecken, könnte man meinen. Doch weit gefehlt, denn in fast jeder Etage steigt jemand ein. Das Besondere an den Nachbarn*innen der Familie Sahin ist deren multikulturelle Herkunft. So fährt die bunte Hausgemeinschaft nach unten und bei jedem Halt können wir in den Fahrstuhl und damit auf das lustige Treiben blicken. Es wird gegessen und musiziert, getanzt und gespielt, geküsst und gestritten. 

Verschiedene Länder und ihre Besonderheiten

Für uns Lesende ist „Die lange Reise im Fahrstuhl“ eine Reise in verschiedene Länder, denn an den Hauswänden neben den offenen Fahrstuhltüren erwartet uns in jeder Etage ein anderes Land mit seinen Besonderheiten. So erfahren wir, dass Familie Sahin aus Syrien kommt und lernen während der Fahrstuhlfahrt mit Russland, Brasilien, Niederlande, Kroatien, Türkei, Österreich, Kamerun, China, Deutschland und Bulgarien neben vielen bekannten auch einige, für Kinder meist unbekannte, weit entfernte Länder kennen. 

© Die lange Reise im Fahrstuhl, Alibri 2019

Die Personen im Buch sind typisiert, immerhin sollen sie eine bestimmte Personengruppe vertreten, dennoch wird auf eine allzu plakative Darstellungen verzichtet und mit Stereotypen ebenso wieder gebrochen. Sehr gelungen ist die kurze Einführung aller Hausbewohner*innen auf dem Vorsatzpapier am Anfang und Ende des Bilderbuches. 

Für Projekte und zur Sprachförderung

Das Bilderbuch „Eine lange Reise im Fahrstuhl“ kann in Kindergarten und Grundschule bei Projekten rings um verschiedene Länder und Kulturen zum Einsatz kommen.

  • Europa: Deutschland, Österreich, Niederlande, Kroatien, Bulgarien, Türkei (Europa/Asien)
  • Asien: Russland, China, Syrien
  • Südamerika: Brasilien
  • Afrika: Kamerun

Mit jedem Halt, bei dem sich die Fahrstuhltüren erneut öffnet, hat sich die Situation verändert. Die Personen stehen nicht einfach da und warten, bis sie unten angekommen sind, sondern sie interagieren miteinander. Dazu kann man so viel erzählen, Vermutungen anstellen, Geschichten weiterspinnen. Eine tolle Gelegenheit zur Sprachförderung und für den Deutschunterricht!

Isabel Acker & Eva Künzel:
Die lange Reise im Fahrstuhl
Alibri 2019
ISBN 978-3-86569-264-1
32 Seiten
Preis: 14 €
Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.