Tangramkatze

Bilderbuch mit Tangram für den Mathematikunterricht in der Grundschule

Tangram ist ein altes chinesisches Legespiel. Es besteht aus genau sieben Teilen, die zusammen ein Quadrat bilden. Nach einem alten chinesischen Sprichwort soll es damit möglich sein, ausnahmslos ALLES zu formen. Ob das wirklich stimmt? Probieren wir es aus, bereits über 50 unterschiedliche Motive zeigt das Bilderbuch Tangramkatze.

Ästhetische Geometrie

Aus den sieben Tangramteilen entsteht eine Katze. Sie sitzt wortlos da, so langweilig kann es nicht bleiben. Was würde ihr gefallen? Vielleicht ein Haus, in dem sie wohnen kann? Oder ein Fisch, den sie fressen kann? Der zunächst unbekannte Ich-Erzähler ist noch nicht zufrieden. Alle bisherigen Ideen gefallen seiner Tangramkatze nicht und somit legt und spielt er weiter. Ob sie jemanden zum Spielen wünscht? Der Versuch, eine andere Katze aus den Puzzleteilen zu legen, geht gründlich schief. Ein Hund entsteht und jagt die Katze auf den schnell ausgelegten Baum, wo sie zunächst in Sicherheit ist. Welches Tier kann sie retten und verjagt den Hund?

In dieser Form nimmt die Erzählung über weitere Bilderbuchseiten ihren Verlauf. Es ist die Phantasie, sind die Gedanken des Ich-Erzählers, aus der/denen immer wieder neue Ideen sprießen. Seine Figuren entwickeln ein Eigenleben. Kaum hat er sie gelegt, reagieren sie gänzlich unerwartet und er muss sich wieder etwas Neues einfallen lassen. Eine originelle Idee, mit der dieses Bilderbuch wohl verdient im Jahr 2017 mit der Goldenen Feder geehrt wurde, die in den Niederlanden höchste landesweite Auszeichnung.

©Schaltzeit Verlag, Tangramkatze

Da im Buch die sieben Tangrampuzzleteile aus stabiler Pappe enthalten sind, können Kinder sämtliche Tiere aus der Geschichte selber puzzeln. Es ist nicht immer einfach, in den so entstandenen geometrischen Formen ein Tier zu erkennen. Das ist im Buch gut gelöst, indem zuerst die Tangramform zu sehen ist und auf derselben oder der nächsten Seite eine Art Auflösung erfolgt und in eben dieser Form nun das Tier zu sehen ist (wie bei der Katze auf dem Buchcover).

Tangramkatze als Impuls im Mathematikunterricht

Wer Tangram mit Kindern in der Vorschule, im Mathematikunterricht in der Grundschule oder einfach just for fun verwenden möchte, findet in diesem Bilderbuch nicht nur viele tolle Ideen, sondern gelungene Anhaltspunkte, mit denen die Kinder eigene Ideen entwickeln können. Nach einigen Seiten haben die Kinder die Idee des Buches verstanden. Statt die Geschichte weiterzulesen, bietet es sich an, diese zu unterbrechen. Nun sollen die Kinder überlegen, wer oder was helfen kann und dies mit allen sieben Tangramteilen legen. Das wird einigen sehr leicht fallen und anderen deutlich schwerer, da nicht alle das notwendige Vorstellungsvermögen ausgebildet haben. Als Hilfestellung und zur Differenzierung können mögliche Beispiele bei Bedarf mitgegeben werden, die dann lediglich nachgelegt werden (eine kurze Story dazu sollten sich die Kinder überlegen). 

Entsprechende Seiten zum Ausdrucken findet ihr hier:
Gebäude, Gegenstände und Fortbewegungsmittel
Tiere
Menschen

Da hier die Begrenzungslinien der einzelnen Figuren nicht eingezeichnet sind, wird es auch hierbei Kinder geben, denen das schwer fällt.

Weitere Aufgabenformate mit Tangram:

  • Vorgegebene Silhouetten auslegen (Dreieck, Parallelogramm)
  • Wie viele verschiedene Möglichkeiten gibt es, eine Figur auszulegen?

KIRA empfiehlt Tangram für den Mathematikunterricht in der Grundschule, weil sich damit die prozessbezogenen Kompetenzen im Bereich Raum und Form schulen lassen. Mehr dazu hier https://kira.dzlm.de/geo-co/raum-und-form/tangram

Martijn van der Linden & Maranke Rinck
Tangramkatze
Schaltzeit Verlag
ISBN 978-3-946972-25-9
Preis: 17,95 € [D]
Altersempfehlung: ab 5/6 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.