Terror-Tantchen

Terror-TantchenLady Stella, ein Mädchen im schulpflichtigem Alter, ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern Alleinerbin von Saxby Hall, einem Privatschloss mit weitläufigem Anwesen. Scheinbar fürsorglich kümmert sich Tante Alberta um das Kind. Doch irgendetwas geht hier nicht mit rechten Dingen zu!

Warum ist Stella am gesamten Körper in Verband geschnürt, so dass sie sich nicht bewegen kann? Und wieso hatten ihre Eltern diesen folgenschweren Autounfall? Nach und nach lüftet Stella ein Geheimnis nach dem anderen. Tante Alberta erweist sich als echte Horror-Tante und das Mädchen will nur noch eins: So schnell wie möglich weg von hier, um sich bei irgendwem Hilfe zu holen.

Dieses Kinderbuch ist nichts für zarte Nerven. Wie es der Titel bereits anklingen lässt, ist Alberta keine gewöhnliche Tante. Selbst Terror-Tantchen ist in Anbetracht der grausamen und ekeligen Gemeinheiten eine harmlose Bezeichnung. Die skurrile Mischung aus Boshaftigkeit der Tante und komischen Elementen gibt diesem Buch eine sehr spezielle Note. Während man den Taten der Tante fassungslos gegenüber steht und die Lage für Stella immer wieder ausweglos erscheint, ist der alte Butler Gibbon mit seinem wirren Verhalten ein Running Gag. Dabei sind die Illustrationen nicht wegzudenken, stellen gerade sie häufig das humorvolle Pendant zum Text dar. Der Ort der Handlung – ein ehemals prachtvolles, englisches Anwesen mit Teich und Grundstücksmauer – hat Stil.

Die Tante erinnert mit ihrer Kleidung (Mütze, Tweedjacke und Kniebundhose), dem Monokel und der Pfeife in der Hand an Sherlock-Holmes und schlüpft im Verlauf der Handlung sogar in die Rolle des Ordnungshüters. Durchtrieben und ohne menschliche Züge hat Stella ihr wenig entgegen zu stellen. Gut dass Ruß, ein Geist und ehemaliger Kaminkehrer und letztlich auch der alte, fast blinde Butler ihr beistehen! Durch mehrere unerwartete Wendungen bleibt es bis zuletzt spannend.

Terror-Tantchen von David Walliams (Autor), Tony Ross (Illustrator), Bettina Münch (Übersetzerin), Rowohlt 2016, gebundene Ausgabe 14,99€, 416 Seiten, ISBN: 978-3499217418

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.