Wie ist das mit dem Krebs?

„Wie ist das mit dem Krebs?“ ist ein hervorragendes Kinderbuch, das Kindern alles rings um die Krankheit Krebs erklärt und Kinder ernst nimmt ohne sie zu überfordern.

Ich finde es immer wieder erschreckend, wie viele Menschen von der Krankheit Krebs betroffen sind und wie oft diese auch Kinder trifft. So kennen viele Kinder früher oder später jemanden aus ihrem Umfeld, der betroffen ist. Obwohl Krebs in vielen Fällen geheilt werden kann, ist die Unberechenbarkeit dieser Krankheit und das Wissen darüber, wie Krebs enden kann, beängstigend. Umso wichtiger ist es, dass Kinder darüber sprechen dürfen und ihre Gedanken, Sorgen und Nöte anderen mitteilen und Fragen auf ihre Antworten erhalten.

Wie ist das mit dem Krebs?

Genau hier setzt das Kinderbuch „Wie ist das mit dem Krebs?“ an. In einer Mischung aus sachlichen Informationen und Kinderfragen nähert es sich diesem schwierigen Thema und ist dabei ebenso sachlich wie emotional. Zunächst erfahren wir einiges über gesunde Zellen und dass sich diese zu Krebszellen verändern können. Es wird erklärt, wie der Körper versucht, kranke Zellen zu beseitigen, was bei Krebszellen aber oftmals nicht gelingt.

Sachbuch für Kinder über Krankheit Krebs
© Dagmar Geisler: Wie ist das mit dem Krebs?, Gabriel Verlag 2018

Daran schließt sich ein Kapitel über die Behandlungsmöglichkeiten von Krebs an, wobei die verschiedenen Therapien als Werkzeuge gegen den Krebs bezeichnet sind. Ganz ehrlich legt die Autorin 2 mögliche Ausgänge dar – ein Krebskranker kann wieder gesund werden, einige müssen sterben. Im Anschluss ist ein umfangreiches Nachwort für Erwachsene, in dem viele Tipps und Hilfestellungen für den Umgang zum Thema Krebs mit Kindern erklärt sind.

Autorin Sarah Herlofsen

Wie schon erwähnt werden neben den Sachinformationen viele Kinderfragen aufgegriffen. Die Autorin Sarah Herlofsen hat das richtige Gespür dafür, was Kinder beschäftigt und welche Erklärungen für Kinder hilfreich sind. Sie verfügt zum einen über die notwendige Qualifikation, da sie als Biomedizinerin und Stammzellenforscherin nicht nur über die biologischen und medizinischen Grundlagen Bescheid weiß und zusätzlich Philosophie studierte.

Als in ihrer eigenen Familie jemand an Krebs erkrankte, wollte sie ihren Kindern offen antworten und stellte fest, dass es keine geeigneten Kinderbücher als Hilfestellung gibt. Also entwickelte sie eine kleine Geschichte über den Krebs für ihre Kinder. Später suchte Sarah Herlofsen Kontakt zu anderen betroffenen Familien und sammelte dabei viele Kinderfragen über die Krankheit Krebs, die sie in diesem Kinderbuch aufgenommen hat.

Sachbuch für Kinder über die Krankheit Krebs

Das Kinderbuch „Wie ist das mit dem Krebs?“ hat mich begeistert. Der Aufbau ist logisch und sehr informativ. Sarah Herlofsen beschreibt die biologischen Vorgänge anschaulich, indem sie bildhafte Vergleiche wählt. Die Illustrationen von Dagmar Geisler greifen diese Bildnisse gelungen auf. Die Bilder wirken hell und freundlich und keinesfalls bedrohlich.

Kinderbuch über Krankheit Krebs, Kindern Krebs erklären
© Dagmar Geisler: Wie ist das mit dem Krebs?, Gabriel Verlag 2018

Die Autorin Sarah Herlofsen will mit dem Schweigen brechen, Kinder über Krebs aufklären und ihnen in dieser schwierigen Situation Mut machen. Mit den Kinderfragen aus verschiedenen Perspektiven richtet sich das Sachbuch gleichermaßen an krebskranke Kinder, Angehörige sowie Interessierte.

Bei den Fragen ist es herausragend gut gelungen, die Sichtweisen der Kinder aufzugreifen. Kinder stellen andere Fragen als Erwachsene und brauchen auf diese Antworten. Mit diesem Sachbuch für Kinder über Krebs erhalten sie diese – offen, ehrlich und dennoch behutsam.

„Wie ist das mit dem Krebs?“ ist ein beeindruckendes Kinderbuch, in dem die Krankheit Krebs ebenso informativ wie einfühlsam, kindgerecht und ehrlich zur Sprache kommt und Kinder damit ernst nimmt.

 

Sarah Herlofsen & Dagmar Geisler:
Wie ist das mit dem Krebs?
Gabriel 2018
ISBN 978-3-522-30504-4
96 Seiten * gebundene Ausgabe 12,99 [D] * Altersempfehlung: 6-14 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.