Friedhofstraße 43 – Gespenster gibt es doch!

Band1 Friedhofstraße 43, Gespenster gibt es doch, Hörbuch Gespenster und Geister

Als Ignaz B. Griesgram in die alte Villa in der Friedhofstraße 43 zieht, ahnt er nicht, dass es in den alten Gemäuern spukt. Doch der berühmte Autor einer Kinderbuchreihe über Geister glaubt nicht daran, dass es diese gibt. Wird er eines Besseren belehrt? Ein spannendes Hörbuch für Kinder ab 8 Jahren.

Das Haus in der Friedhofstraße 43 bedeutet für die Immobilienmaklerin nichts als Ärger. Jedes Mal, wenn sie einen Mieter für dieses Objekt gefunden hat, ist dieser wenige Zeit später wieder auf und davon. Warum? Weil angeblich ein Geist sein Unwesen dort treibt. Genauer der Geist von Olivia C. Spence, der ehemaligen Besitzerin. Ein Geist, wer bitte außer kleinen Kindern glaubt an sowas?!

Ignaz B. Griesgram jedenfalls nicht, als auch er für den Sommer einzieht. Als „viktorianische Villa“ wurde ihm das Haus angepriesenen und nach wenigen Tagen will Ignaz nur noch eins: so schnell wie möglich wieder raus. Wenn er vorher gewusst hätte, dass der 11 jährige Sohn der Hausbesitzer mit seiner Katze darin wohnt, hätte er den Vertrag ganz sicher nicht unterschrieben! Der berühmte Kinderbuchautor mag keine Kinder und er hasst Katzen! Nun muss er nicht nur das Haus mit ihnen teilen, sondern der Bengel behauptet allen Ernstes, dass er weder für das Knallen der Türen noch für das nächtliche Klavierspiel verantwortlich ist.

Dabei hat Ignaz B. Griesgram derzeit ganz andere Sorgen. Er muss den nächsten Band seiner Gespensterreihe schreiben und es bahnen sich ernste finanzielle Schwierigkeiten an, wenn er das nicht schnell tut …

Unkonventionelle Erzählung

Die Erzählweise des Hörbuches ist anspruchsvoll und erfordert besonders zu Beginn konzentriertes Zuhören, will man die Zusammenhänge verstehen. Die Erzählung ist in Form von Briefen zwischen den handelnden Personen, Zeitungsnachrichten und Chat-Verläufen am PC geschrieben. Dadurch entstehen viele Szenenwechsel, die teils unmittelbar, teils aber auch sprunghaft aufeinander folgen. Die Einführung der Figuren ist etwas schnell und erschließt sich daher erst im Verlauf der Handlung. Es lohnt sich, den holprigen Anfang durchzuhalten, denn der weitere Verlauf ist spannend, mit überraschenden Wendungen und spricht Kinder auch emotional an.

M. Sarah Klise (Autorin) & Kate Klise (Illustratorin):
Gespenster gibt es doch!
Sprecher: Rolf Becker, Peter Kaempfe, Anne Moll u.v.a.
Hörbuch, 2 CDs , ca. 120 Minuten
Altersempfehlung: ab 8 Jahre
Audiolino
ISBN: 978-3-86737-132-2

Reihenfolge der Bänder Friedhofstraße 43
©Kate & M. Sarah Klise, Audiolino

Reihenfolge der Bände

Band 1 Friedhofstraße 43: Gespenster gibt es doch!
Band 2  Friedhofstraße 43: Nur über meine Leiche
Band 3  Friedhofstraße 43: Ein Gespenst kommt selten allein
Band 4  Friedhofstraße 43: Das Phantom im Postamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.